Die Rezertifizierungsfristen für die Fähigkeitsprogramme der SGKN haben ab 1.1.2016 geändert. Für Zertifikate, welche vor dem 1.1.2016 ausgestellt oder rezertifiziert wurden, beträgt die  Rezertfizierungsfrist 10 Jahre. Für Zertifikate, welche ab dem 1.1.2016 ausgestellt oder rezertifiziert wurden, beträgt die Rezertifizierungsfrist 5 Jahre. Die jeweils gültige Rezertifizierungsfrist ist auf jedem Fähigkeitsausweis ausgewiesen und kann dort konsultiert werden.

Ab dem 1.1.2016 werden nur noch theoretische Fortbildungen für die Rezertifizierung verlangt. In der 5-Jahres-Frist müssen pro Fähigkeitsausweis 20 Stunden Fortbildung nachgewiesen werden (siehe Punkt 7 der Fähigkeitsprogramme). Bei den Fähigkeitsausweisen, bei denen die Rezertifizierungsfrist noch 10 Jahre beträgt, muss die doppelte Anzahl Fortbildungsstunden (40 Stunden) nachgewiesen werden.

Für teilzeitarbeitende Kolleginnen und Kollegen gelten die gleichen Fortbildungsanforderungen wir für Vollzeitarbeitende.